Anruf vom DFB

Liebe Alemanniafans,

nach der Absage des Nachholspiels in Burghausen hatten wir uns – wie hier berichtet – an den DFB und Wacker Burghausen gewandt. Heute hat sich Herr Diehl, der seitens des DFB für den Spielbetrieb der 3. Liga zuständig ist, bei uns telefonisch gemeldet. Folgende Informationen wurden uns gegeben:

– Die Absage des Spiels war vorher nicht möglich. Erst nach einem Gespräch des Schiedsrichters mit Verantwortlichen beider Vereine wurde die Absage besprochen; vorher hoffte man, das Spiel doch austragen zu können – wie auch das Burghausener Heimspiel zuvor stattgefunden hatte.
– Verzögert wurde die Angelegenheit leider durch eine Verspätung des Schiedsrichters, die durch den Verkehr um München bedingt war. Den Ärger über diese Ereignisse kann man beim DFB verstehen und macht sich Gedanken darüber, auch bei Abendspielen möglicherweise eine frühere Anreise der Schiedsrichter zu überdenken.
– Da es die Witterungs- und Verkehrsbedingungen waren, die zu der späten Absage führten, sieht der DFB sich in dieser Situation nicht zu einer Entschädigung verpflichtet. Dafür und für die von niemandem zu verantwortenden späten Absagen bitten die Verantwortlichen alle Fans um ihr Verständnis.

Schwarz-Gelbe Grüße,
Eure Fan-IG

Schreibe einen Kommentar

*