Für Alemannia! Für Aachen!

Wie uns heute mitgeteilt wurde, treffen sich am Mittwoch ab 17:00 Uhr Mitglieder verschiedener Aachener Fan-Clubs wie auch unorganisierte Fans am Synagogenplatz (hinter C&A, Gaststätte Fiasko), um von hier aus gegen 17:30 Uhr geschlossen zum Markt zu gehen. Hiermit wollen die Fans dokumentieren, wie wichtig ihnen ein positiver Ratsbeschluss beim Thema „Stadt hilft Alemannia“ ist. Der IG-Vorstand befürwortet die Aktion und bittet seine Mitglieder und alle Alemanniafans um Teilnahme.

IG-Sprecher Heinhuis: „Im Rat soll man wissen, dass die Entscheidung „Pro Alemannia“, auch eine Entscheidung „Pro Bürgerschaft“ ist. Viele Menschen hängen an diesem Verein, er ist wichtiger Bestandteil der sozialen Integration. Eine Insolvenz der Alemannia GmbH bringt in der Folge auch den Mutterverein in arge Probleme. Und hier könnte eine über Jahrzehnte gewachsene Gemeinschaft, bestehend aus hunderten sportlich aktiven Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, zerbrechen. Da die Hilfe in Form einer Bürgschaft gewährt werden soll, bedeutet ein positiver Beschluss nicht automatisch, dass hierdurch andere Institutionen (Kindergärten, Vereine, Stadttheater etc.) in ihren Förderungen gefährdet sind oder Vorhaben der Stadt nicht oder verspätet stattfinden. Dies kann auch gar nicht in unserem Sinne sein. Wir sind nicht nur auf dem Tivoli Öcher, wir sind es immer!“

Kommentare: 1 Kommentar

Ein Kommentar zu “Für Alemannia! Für Aachen!”

  1. Mike sagt:

    tja, das sind die folgen einer gmbh und stadion neubau. bin froh das ich der alemannia nach der gründung einer gmbh und stadion neubau den rücken zu gedreht habe.

    ich habe immer gesagt das es schief geht.

    Gruß
    vorstadt e-town

    Fazit:“für geld hat alemannia IHRE mutter verkauft!“

    traurig das meine befüchtung war wurde

Schreibe einen Kommentar

*