Stadiongruppe: Traditionsweg fertiggestellt

Beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt ist im Stadionumlauf erstmals der „Traditionsweg” zu sehen, ein chronologischer Rundgang durch die Vereinshistorie.

 Für jeden der 16 Kioske im Umlauf hat die Stadionarbeitsgruppe zwei Tafeln angefertigt, auf denen je ein bedeutender Moment der Historie und ein daran beteiligter Spieler vorgestellt wird.

Fotos und Texte dokumentieren große Erfolge wie die Pokalendspiele oder die Vizemeisterschaft und erinnern an herausragende Spielerpersönlichkeiten. Zusätzlich sollen die Tafeln jedem einzelnen Kiosk ein „Gesicht“ geben, so dass die Fans sich etwa an „Roger Claessen seine Bude“ verabreden können. Der Rundgang beginnt und endet in der Südwestecke des Stadions zwischen Stehtribüne und Sparkassen Tribüne.

Zum 110-jährigen Jubiläum soll der „Traditionsweg“ ebenso zur Erinnerung an vergangene Zeiten einladen wie die zuvor fertiggestellten Projekte der Stadiongruppe wie etwa die Museumsecke, der Mini-Tivoli, das Treppenhaus zu Klömpchensklub/Alemannia-Shop, die Mannschaftsfotos im Foyer oder die Jahrhundertelf im Klömpchensklub.

Schreibe einen Kommentar

*