Kommentar zum Ticketverkauf

Dass man 32.000 Tickets nicht „mal eben so“ an den Mann oder die Frau bringt, dafür habe ich ja Verständnis. Dass man auch die ein oder andere Stunde Zeit mitbringen muss, verstehe ich auch noch. Nicht verstehen kann ich aber, dass man für den Erwerb eines Tickets für ein Fußballspiel teilweise mehr als 7 Stunden (!) anstehen muss. Und am Allerwenigsten verstehe ich, dass derjenige, der die Tickets verkauft, sich in keiner Weise um die im Regen Wartenden kümmert. Kein ausreichender Ordnungsdienst, der die Kollegen der „Ich hab keine Zeit mich anzustellen, lass mich mal vor“-Fraktion in die Schranken weist, kein Geschäftsführer, der (wie dies der Vorgänger des jetzigen Geschäftsführers getan hat) durch die Reihen geht und um Verständnis wirbt, kein Warmgetränk für die treuesten Alemannen (wovon man bei Mitgliedern und Dauerkartenbesitzern wohl ausgehen kann). Mit ein klein wenig Mehraufwand, hätte man sich viele Freunde machen und das „Auf Gedeih und Verderb“-Alemannia-Wir-Gefühl bekräftigen können. So aber verließ man sich auf teilweise überforderte, aber immer freundliche Ticketverkäufer.

Ob man darüber hinaus von Geschäftssinn reden kann, wenn das Vereinslokal geschlossen ist, oder wenn kaum Sonderartikel für dieses Spiel angeboten werden, darüber möge sich jeder selber ein Urteil bilden. Ich sage nur: Vertane Chancen. Wie immer halt.

Lobend erwähnen muss man aber die Damen und Herren an der Telefonhotline. Hier scheint es gut funktioniert zu haben. Toll! Das ist doch schon was.

Dirk Heinhuis

Kommentare: 5 Kommentare

5 Kommentare zu “Kommentar zum Ticketverkauf”

  1. […] Fall tun! Wenn man sich im alemannischen Fanforum den ein oder anderen Eintrag durchliest, den Kommentar der FAN-IG ließt und auch mit einigen Gleichgesinnten spricht, decken sich meine Eindrücke zu 100%. Wir sind […]

  2. unsterblich sagt:

    ok, ich habe meine karte, für € 18.- bekommen (S6), lasst uns bitte nicht meckern!!! ich war heute auf der FCB HP, da ist mit keinem wort der auftritt auf dem tivoli erwähnt (hochmut kommt vor dem fall???) die bajuwaren sind wahrscheinlich so davon überzeugt die nächste runde zu erreichen, das wir denen keinen eintrag wert sind. abwarten, ich denke das wir eine große chance haben, erneut geschichte zu schreiben und dies auch tun werden. ich habe 15 jahre in wiesbaden gelebt und nie meine große liebe vergessen, bin sogar montags abends 500 km gefahren um meinen verein, auch gegen dynamo dresden, auf dem tivoli zu sehen, hat sich jedesmal gelohnt!!!!
    ich bitte jeden von euch, jetzt bloß nicht mit kritik wegen der kombitickets anzufangen. wir (alemannia) brauchen jeden €, und die sogenannten rosinenpicker werden wir in den nächsten jahren noch oft genug auf userem geliebten tivoli sehen….

  3. Frank sagt:

    Moin,

    sagens Dirk, was erwartest Du von Klömpchens… ok, lassen wir das.

    Auf jeden Euro angewiesen, deswegen sollte man beim Biergrossisten einen Wagen leihen, Personal ordern, einen Grill dazu… und schon hast Du locker 5 k zusätzliche Einnahmen.

    Dass das ich Oche nicht glatt geht, das war zu erwarten. Allerdings wäre das auch höchstens bei Bayern, BVB, Schalke und HSV noch gelaufen. ALLE (!) beim Ticketverkauf waren nett, bemüht und durchaus zuvorkommend. Warum es nun die Aufregung gibt, erschliesst sich mir nicht!

  4. DerFriedrich sagt:

    Ich sehe Frank, wir sehen die Dinge zu 100% gleich 😉

  5. Lothar Schunk sagt:

    ES würde etwas fehlen!!
    Wenn das mit den Kartenverkauf sofort geklappt hätte,wüsste man gar nicht ob man
    bei der Alemannia wäre. Da würde ja etwas fehlen.Spass beiseite,die Mädchen und
    Jungs im Ticketverkauf haben sich super verhalten.Wo ich dann einen Dicken Hals
    bekam als ich dann Abends bei E-Bay lass, das dort die Tickets schon zum Vekauf
    angeboten wurden.Solche Dauerkarteninhaber und Mitglieder dürften nie mehr ein
    Stadion betreten,das ist Betrug und Verrat an die Ehrlichen Fans.Mein Tipp,
    fürs Finale würde ich jeden Dauerkartenbesitzer und Mitglied 2 Karten geben, die man per Überweisung bezahlen müsste
    um dann einen Code zu bekommen mit der man die Karten dann direkt bekommt so hätte jeder seine Karten sicher und die langen anstellreihen würden dann auch nicht mehr solang sein und nur die jenigen die Sonderwünsche hätte müsste sich anstellen.

Schreibe einen Kommentar

*