Block O6, Reihe 25, Sitz 20 – Jupp Radermacher,84 Jahre alt…

Liebe Fans,
liebe Mitglieder der IG,
liebe Freunde der Alemannia.

Josef „Jupp“ Radermacher.

Das Fan- Magazin „In d´r PRATSCH“ schrieb vor einiger Zeit: „Eine Art Held. Der Mann ist seiner Alemannia seit 50 Jahren treu. Seit einem Jahrzehnt hat er so gut wie keinen Kick am Tivoli ausgelassen – ob Meisterschaft, Pokal oder Freundschaftsmatch. Und doch hat er seine Jungs ebenso lange nicht mehr spielen sehen. Josef Radermacher ist eines der wirklich letzten Originale rund um die Krefelder Straße.“

Jupp war der „Toilettenmann“ am alten Tivoli. Immer vor Ort, jedoch nicht auf den Rängen. Bis 2009.

In der letzten Saison haben wir dem Jupp und seinem Bruder Ludwig – auch schon weit über 70 Jahre alt, ebenfalls viele Jahre lang für die Toiletten am Tivoli zuständig – eine Dauerkarte in O6, Reihe 25, Sitz 20 geschenkt. Gemeinsam haben wir Fans zusammen mit einigen Sponsoren das Geld für die Karten zusammengetragen.

Sein Bruder Ludwig sitzt neben ihm, gemeinsam genießen sie die Spiele unseres Teams. Die Familie Kutsch spendete in der abgelaufenen Saison zusätzlich die Karten zu den Pokalspielen gegen Mainz und Frankfurt und die Bayern für die beiden – und auch die „Versorgung“ mit Bratwurst und Bier war durch die zahlreichen kleinen und größeren Geldbeiträgeunsererseits immer sichergestellt.

Im Stadion kümmern sich die „Supporters“ um die beiden – gut betreut feuern sie so bei jedem Spiel unsere Mannschaft an.

Nun geht unsere Aktion „Dauerkarten für Jupp und Ludwig Radermacher“ in die zweite Saison. Ich bin sicher, dass du mit einem angemessenen Beitrag den Kauf der beiden Verlängerungs-Karten unterstützen wirst.

Ein 5,– €-Schein oder auch ein Zehner helfen – bei uns macht es die große Zahl der Fans, die einen kleinen Beitrag geben.

Die Organisation der Sammlung und der DK-Verlängerung hat Klaus Offergeld übernommen, 810,– € betragen die Gesamtkosten. Sollte wie im Vorjahr dieser Betrag durch eure Spenden überschritten werden, so wird das Geld auch diesmal wieder für die Bewirtung der beiden verwendet werden. Die IG verbürgtsich für eine korrekte Verwendung aller Spenden.

Wir bitten dich herzlich, mit deiner Spende zum Gelingen beizutragen.

Der Einfachheit halber überweisen Sie bitte einen Geldbetrag unter dem Stichwort „Jupp“ auf des Sammelkonto 4713 4713 bei der Sparkasse Aachen BLZ 390 500 00 (Als Kontoinhaber angeben: Klaus Offergeld).

Ein herzliches „Danke! – Danke!“ und die besten Grüße,

Schreibe einen Kommentar

*