Zusammen für Aachen!

Liebe Freunde der Alemannia,
liebe IG-Mitglieder,
liebe Fans,

bei einem konstruktiven und offenen Gespräch mit der Geschäftsführung der Alemannia Aachen GmbH wurden u.a. die organisatorischen Probleme , welche bei den letzten Heimspielen

an den Kassen, Geldaufladestationen und Imbissständen teilweise zu Verstimmungen führten, besprochen.

Es wurde zugesichert, schon beim nächsten Heimspiel u.a. vier zusätzlich Kassen zu öffnen und auch die anderen zu beobachtenden Unzulänglichkeiten soweit möglich abzustellen. Zu Details wird die Alemannia noch rechtzeitig informieren. Die Thematik hatte  auch ohne unseren Besuch schon „höchste Priorität“, und es wurde und wird mit Hochdruck an der Abstellung der Wartezeiten gearbeitet.

Da sich der Anteil der Tageskartenkäufer deutlich erhöht hat, bitten wir alle Fans, die Karten wo immer möglich im Vorverkauf zu erwerben und möglichst frühzeitig zum Stadion zu kommen. Der Verein will dies u.a. mit zeitlich befristeten Getränkeangeboten vergleichbar einer „Happy Hour“ unterstützen. Kurzentschlossene sollten sich ferner vorab entscheiden, in welchem Block sie das Spiel verfolgen möchten und wo sie dort alleine, mit Freunden oder der Familie sitzen möchten. Es unterstützt den Ticketkauf ferner, wenn möglichst abgezähltes Geld bereits gehalten wird. Bitte berücksichtigt ferner Zeit für die Einlasskontrolle.

Sportdirektor Uwe Scherr hat sich im Namen der Mannschaft ausdrücklich für die bisherige Unterstützung der Fans bedankt. Er bittet, diesen Dank an euch weiterzugeben und freut sich, wenn der phantastische Support wie bisher auch bei Rückständen oder Gegentoren aufrecht erhalten bleibt. „Die Mannschaft wird es zurückzahlen“, so Scherr weiter.

Alemannia und wir freuen uns deshalb auf euer zahlreiches Erscheinen zum ersten Fluchtlichtspiel dieser Saison am Freitag Abend um 19:00 Uhr!

Schwarz gelbe Grüße

Eure Fan-IG

Schreibe einen Kommentar

*