Vorstellung von Mitgliederkandidaten für den Wahlausschuss des TSV

Wir sammeln weiterhin Unterschriften zur Nominierung von Mitgliederkandidaten für den Wahlausschuss des TSV, auch um bei der Zahl der Unterschriften ein gewisses Polster zu haben, sollte die ein oder andere Unterschrift ungültig sein, z.B. weil ein Unterzeichner zwischenzeitlich aus dem TSV ausgetreten ist. Damit ihr euch eine bessere Vorstellung von den zu nominierenden Kandidaten machen könnt, haben einige eine kurze Vorstellung abgegeben, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Die letzte Gelgenheit zur Unterschrift besteht beim Heimspiel gegen Viktoria Köln im Fantreff. Denkt bitte an eure TSV-Mitgliedsnummer!

Markus (Bucki) Buck

  • 50 Jahre alt
  • Alemannia-Fan seit 1984, Alemannia-Mitglied seit 1988,
  • Motivation:  Aufgrund des, aus meiner Sicht, nicht gerade souveränen Vorgehens und Auftritts des bisherigen Wahlausschusses habe ich seinerzeit spontan entschieden mich für den nächsten Wahlausschuss zur Verfügung zu stellen. Würde mich freuen, wenn viele Alemannia Mitglieder meine Kandidatur durch ihre Unterschrift unterstützen würden.

Gregor Forst

  • 39 Jahre alt, Abteilungsleiter
  • Seit 1986 regelmäßig auf dem Tivoli, S-Block, in den 90er Jahren Alemannia-Kassendienst, Mitglied seit 2002
  • Motivation: Keine negativen Schlagzeilen mehr bezüglich der Wahlen (Kandidatenprüfung und Durchführung der Wahlen)!

Achim Krüger

  • 48 Jahre alt, verheiratet, eine Tochter (selbst Alemannia-Fan)
  • Fan des TSV seit Anfang der Achtziger Jahre (Mitglied seit 2010), Mitglied der IG seit 2012
  • Motivation: Während der letzten Mitgliederversammlung war ich nicht mit den Leistungen des amtierenden Wahlausschusses zufrieden. Als Kritiker könnte man auch mal zeigen, ob man es nicht evtl. besser machen könnte. In meiner beruflichen Tätigkeit habe ich ziemlich viel mit Gesetzen und manchmal auch Satzungen zu tun.

Maciej Lukomski

  • 41 Jahre alt, Selbstständig (Inhaber Werbeagentur und Digitaldruckerei in Aachen)
  • Standort im auf’m Tivoli S4, erstes Alemannia Spiel 04.11.1989 Alemannia Aachen – Preussen Münster 7:1
  • Zusammen mit Sascha Sauer die Aktion „Öcher Fans vör Kenger“ ins Leben gerufen. Diese sollte vor allem Kindern ermöglichen Alemannia zu erleben, aber auch aufzuzeigen, dass echte Alemannia Fans nicht so sind, wie sie von Medien dargestellt werden.

Zum Verständnis: Bei der Unterschrift geht es erstmal nur um die Zulassung zur Wahl. Die Kandidaten werden dann nochmal vereinsseitig geprüft und müssen schließlich durch die MV gewählt werden. Durch die Unterschrift werden also keine Fakten für die Besetzung des Gremiums geschaffen, sondern erstmal nur eine möglichst große Auswahl für die eigentliche Wahl auf der Versammlung bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar

*