Fan-IG: Abstimmung über Investoreneinstieg nicht auf Jahreshauptversammlung

Der Vorstand der Interessengemeinschaft der Alemannia-Fans und Fan-Clubs e.V., (Fan-IG) hatte gestern den Verwaltungsrat des TSV Alemannia Aachen per Mail aufgefordert, die Abstimmung über eine Veräußerung der Anteile an der Alemannia Aachen GmbH nicht auf die Tagesordnung der kommenden Jahreshauptversammlung (29. Juni 2016) zu setzen. Und zwar unabhängig davon, ob bis zum Ende der Einladungsfrist ein abstimmungsreifer Vertrag zum Einstieg eines Investors vorliegt.

Heute Morgen erhielt die IG dann die Antwort des Verwaltungsratsvorsitzenden Martin Fröhlich: „Die Einladungen zur JHV werden in Kürze zugehen. Die Tagesordnung wird eine Information an die Mitglieder vorsehen zum Stand der Dinge. … Eine Entscheidung über die Beteiligung eines Investors wird nicht auf der Tagesordnung stehen.“

Pflicht zur Information

Die Entscheidung, zumindest einen Großteil der Geschäftsanteile an der Alemannia Aachen GmbH einem Vereinsfremden zu übertragen und damit unwiderruflich jeglichen Einfluss auf die Geschicke des Kernbereichs der Alemannia zu verlieren, ist von einer ungeheuren Tragweite. Die Mitglieder als „Inhaber“ des Vereins müssen in die Lage versetzt werden, sich intensiv mit dem Thema zu befassen. Sie müssen ermessen können, ob ein Investoreneinstieg zwingend erforderlich ist oder nicht. Sie müssen urteilen können, ob die finanziellen Schwierigkeiten, die jüngst von Aufsichtsratsmitglied Wolfgang Hammer und Cheftrainer Fuat Kilic angedeutet wurden, grundsätzlichen strukturellen Gründen oder einem Missmanagement geschuldet sind. Sie müssen empfinden können, ob Sie den Entscheidungsträgern überhaupt noch vertrauen können. Ohne zu wissen, wie die Alemannia kurz nach der Insolvenz wieder in eine Schieflage geraten konnte, können die Mitglieder nicht absehen, ob kurzfristiges Investorengeld die Probleme angesichts der unabsehbaren Konsequenzen einer solchen Lösung überhaupt eine sinnvolle Problemlösung sein kann. Um diese Konsequenzen überhaupt greifbar machen zu können, müssen die Mitglieder den vollständigen Investorenvertrag weit vor einer Abstimmung einsehen können.

All dies kann aus Sicht der Fan-IG bis zum 29. Juni nicht mehr gewährleistet werden. Die vom Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Christian Steinborn am 19. April in der Aachener Zeitung selbst gesetzte Frist („Bis Ende Mai will der Aufsichtsrat Klarheit haben.“) für die Vorstellung eines abstimmungswürdigen Vertrages ist inzwischen verstrichen.

Zudem verlangt die Thematik nach einer intensiven und ausführlichen Debatte. Diese ist im Rahmen einer regulären Mitgliederversammlung mit ihren Ehrungen, Abteilungsberichten und Rechenschaftsberichten kaum realisierbar. Auch aus diesem Grund hat der Vorstand der Fan-IG, den Verwaltungsrat aufgefordert, das Thema des Anteilsverkaufs von der regulären Mitgliederversammlung abzukoppeln.

Verwaltungsrat in der Pflicht

Der Aufsichtsrat der Alemannia Aachen GmbH hat die Weitergabe wesentlicher Informationen zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines Investoreneinstiegs bisher verweigert. Am 10. Mai hatte die Fan-IG konkrete Fragen, unter anderem nach der Zusammensetzung des Gesamtetats der GmbH, nach den Gründen für das anhaltende Defizit und nach dem konkreten wirtschaftlichen Nutzen eines Verkaufes der Anteile gestellt. Dr. Steinborn hatte die Beantwortung der Fragen abgelehnt. Mit der nicht nachvollziehbaren Begründung, dass solche Informationen nicht zuletzt auch der „Konkurrenz“ helfen könnten.

Die Fan-IG wird dennoch weiterhin alles versuchen, den Gesprächsfaden zu den Entscheidungsträgern nicht abreißen zu lassen, um den Alemannia-Mitgliedern zu den unbedingt notwendigen Informationen zu helfen. Da jedoch der Dialog mit dem Aufsichtsrat der GmbH die Blockadehaltung und Hinhaltetaktik des Gremiums nicht aufweichen konnte, wird die Fan-IG zunehmend auch den Verwaltungsrat des TSV Alemannia Aachen in die Pflicht nehmen. So wurden bereits Mitglieder des Verwaltungsrates vor dem Fanabend am 9. Juni 2016 im Werner-Fuchs-Haus zu einem Gedankenaustausch eingeladen.

Über die weiteren Gespräche mit den Verantwortlichen in Verein und GmbH wird die Fan-IG zeitnah informieren.

Fanabend zum Thema Investor bei Alemannia Aachen
09. Juni 2016, 19:30 Uhr
Werner-Fuchs-Haus
Liebigstraße 25
52070 Aachen


Kommentare: Kommentare deaktiviert für Fan-IG: Abstimmung über Investoreneinstieg nicht auf Jahreshauptversammlung

Keine Kommentare erlaubt.