Mottotag im Zeitungsmuseum – „Das Runde muss ins Eckige“

PROGRAMM DES MOTTOTAGES

zur Ausstellung „Alemannia 1933-1945 – Fußball zwischen Sport und Politik“ am 21. Januar 2018 von 10 bis 17 Uhr im Internationales Zeitungsmuseum der Stadt Aachen.

Über den Tag verteilt finden Führungen durch die Ausstellung statt. Zudem bieten wir ein ganztägiges Unterhaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche in Form eines Kreativworkshops mit der Museumspädagogik sowie mit Tischkickern an.

10:30 Uhr – Spaziergang Wege des Vergessens – Spuren des NS in der näheren Umgebung (Universität, Rathaus, etc.)
13:00 Uhr – Didaktikraum: Filmvorführung „Friede, Freude, Eierkuchen – Abenteuer aus der Aachener Soers“, anschließende Diskussion mit dem Regisseur Michael Chauvistre
15:00 Uhr – Didaktikraum: Diskussionsrunde „Umgang miteinander auf und neben dem Platz – Respekt und Toleranz im Fußball“. Mit Robert Moonen (Stadionsprecher Alemannia Aachen), Ralf Klohr (Initiator der Fairplay Liga), Richard Gebhardt (Politologe), Bernd Mommertz (Vorsitzender des Fußballkreises Aachen), Jürgen Aust (Vizepräsident des FVM).
15:30 Uhr – Spaziergang Wege des Vergessens – Spuren des NS in der näheren Umgebung (Wiederholung von 10:30 Uhr)
16:00 Uhr – Didaktikraum: „Der Sportjournalist als Beobachter – der Sport und die Bildberichterstattung“. Unterschiede zwischen der NS-Zeit und heute, mit dem Sportjournalisten Wolfgang Birkenstock.

Wir freuen uns auf euren Besuch!


 

Kommentare: Kommentare deaktiviert für Mottotag im Zeitungsmuseum – „Das Runde muss ins Eckige“

Keine Kommentare erlaubt.

100,5 Das Hitradio     Schlun Baugruppe

Streetscooter

DocMorris

Gegen Extremismus und Gewalt

Jugend im "Kampf gegen Gewalt" Aachen e.V.

Toleranz fördern, Kompetenz stärken

Offen für jeden Fan