OFFENER ABEND AM 10. JANUAR 2019 IM WERNER-FUCHS-HAUS

Mitstreiter gesucht! Fan-IG braucht dringend frische Kräfte

 

Wie geht es weiter mit der Interessengemeinschaft der Alemannia-Fans und Fan-Clubs – und kann es überhaupt noch weitergehen mit unserer Fan-IG? Das sind die Fragen, die beim ersten Offenen Abend im neuen Jahr im Mittelpunkt stehen müssen.

 

Alle Alemannia-Fans und IG-Mitglieder, denen am Fortbestand der Interessengemeinschaft gelegen ist, sind herzlich eingeladen und dringend gebeten, am Donnerstag, 10. Januar, um 19 Uhr ins Werner-Fuchs-Haus (Liebigstraße 25) zu kommen.

 

Wie bereits vor Monaten angekündigt, werden die meisten derzeitigen Vorstandsmitglieder – nämlich Sprecher Thomas Wenge sowie die Beisitzer Arne Klar, Lukas Krott und Jo Röhrig – aus unterschiedlichen Gründen nicht für eine weitere zweijährige Amtszeit kandidieren. Schatzmeister Andreas „Schmiddy“ Schmidt wäre grundsätzlich bereit, die Kasse weiterhin zu führen, wenn sich ein engagiertes neues Vorstandsteam findet.

Allmählich wird die Zeit knapp. Den Vorgaben der Fan-IG-Satzung folgend, haben wir die Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahl auf Donnerstag, 14. Februar, 19 Uhr gelegt. Alle IG-Mitglieder erhalten hierzu in Kürze eine schriftliche Einladung. Gelingt es nicht, an diesem Abend einen neuen Vorstand zu wählen, muss laut Satzung innerhalb von maximal drei Monaten bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein neuer Anlauf genommen werden. Bei einem neuerlichen Misserfolg droht anschließend der „worst case“ – nämlich die Auflösung des eingetragenen Vereins Fan-IG und damit verbunden die zeitnahe Schließung des von der IG mit Unterstützung der Alemannia betriebenen Werner-Fuchs-Hauses.

Soweit muss und darf es nach Auffassung des noch amtierenden Vorstandes nicht kommen. Insbesondere die Schließung des WFH, in das Generationen von Alemannia-Fans so viel Engagement, Arbeit und Herzblut investiert haben, wäre ein nicht rückgängig zu machender Verlust.

Aber auch für den Fortbestand der IG selbst lohnt es sich zu kämpfen. Zwar ist das Interesse an den IG-Aktivitäten und -Veranstaltungen in den vergangenen Monaten und Jahren leider merklich geschwunden. Damit steht die IG allerdings nicht allein da: Sinkende Zuschauerzahlen auf dem Tivoli, sinkende Zahlen von Auswärtsfahrern, nachlassender Elan bei einigen klassischen Fanclubs, schwindende Diskussionsfreude in Wolfgang Pomps Alemannia-Internet-Fanforum und weitere Anzeichen deuten darauf hin, dass die sportlichen und wirtschaftlichen Enttäuschungen der vergangenen Alemannia-Jahre auch an der einst so starken und vielfältigen Alemannia-Fanszene ziemlich zugesetzt haben und nach wie vor zusetzen.

Es könnte sich aber als fatal erweisen, in diesen schwierigen Zeiten gewachsene Strukturen wie den Verein Fan-IG resignierend über die Wupper gehen zu lassen. Der derzeitige Vorstand hofft deshalb sehr, dass sich ein neues Team von Aktivisten findet, das die IG zumindest auf kleiner Flamme am Leben erhält. Deshalb wären einige Vorstandsmitglieder nicht nur selbstverständlich bereit, die Nachfolger gründlich einzuarbeiten, sondern würden auf Wunsch weiterhin bei einigen Aufgaben (z.B. Organisation Weihnachtssingen, Pressearbeit etc.) in Zukunft auch ohne Amt helfend zur Seite zu stehen.

Nach Wegen und Möglichkeiten, die Zukunft der IG und des WFH zu sichern, möchten wir am 10. Januar mit Euch gemeinsam suchen. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns freuen.


 

Kommentare: Kommentare deaktiviert für OFFENER ABEND AM 10. JANUAR 2019 IM WERNER-FUCHS-HAUS

Keine Kommentare erlaubt.

100,5 Das Hitradio     Schlun Baugruppe

Streetscooter

DocMorris

Gegen Extremismus und Gewalt

Jugend im "Kampf gegen Gewalt" Aachen e.V.

Toleranz fördern, Kompetenz stärken

Offen für jeden Fan